Nachrichten

Adventskonzert und Autogramme


Tolle gemeinsame Aktion der U23-Mannschaft von Mainz 05 und den Studierenden der Musikhochschule Mainz in der Kinderklinik

Es war viel los in der Kinderklinik an diesem Nachmittag. Herr Professor Zepp konnte die Studierenden der Hochschule der Musik Mainz zusammen mit Frau Professor Scholl zum Adventskonzert empfangen. Aber auch die sympathischen Jungs der U23-Mannschaft von Mainz 05 reisten mitsamt des Betreuerstabes und vieler Tüten voller Geschenke an.  Nach einem gemeinsamen Foto mit allen startete ein großartiges „kleines“ Adventskonzert der jungen Musiker/Innen auf verschiedenen Stationen der Klinik und stimmte die Weihnachtszeit an.

Wir danken Frau Prof. Scholl und ihren Studenten herzlich für dieses Engagement, das mittlerweile zur Tradition in der Kinderklinik wird. Ebenso bedanken wir uns bei Herrn Krüger von der Barbarossa Bäckerei für die leckere Plätzchenspende, die großen Anklang bei allen fand.

Für die Kinder der Kinderklinik waren die U23-Spieler von Mainz 05 der Höhepunkt des Tages. Sie hatten für alle Geschenke dabei – kein Kind wurde vergessen. Sie verteilten sich auf den Stationen. Manche spielten Fußball im Flur mit den Kindern oder führten Kickerturniere mit den kleinen Patienten durch. Die jungen Spieler verbrachten viel Zeit mit unseren Patienten – es wurde Karten oder Memory gespielt oder einfach nur geredet. Aber auch die Patienten, die nicht ihre Zimmer verlassen konnten, wurden von den Spielern besucht. Im Laufe des Nachmittags ging die Nachricht seine Runde, dass Mainz 05 im Hause ist. Kinder und Eltern wünschten sich Autogramme und es gab viele glückliche Gesichter zu sehen.

Eine schöne und bemerkenswerte Geste der jungen Fußballer waren die Blumensträuße, die mit einem netten Dankeschön von den Spielern an die Pflegekräfte verteilt wurden. Selten hatten wir eine schönere Aktion für die Kinderklinik. Wir waren tief beeindruckt von dem Besuch der U23-Mannschaft von Mainz 05.

Herzlichen Dank an alle Spieler der U23, an das gesamte Trainerteam und an Herrn Aumüller, dem Teammanager, der diesen Besuch ermöglicht hat.